Mann verklagt Axe wegen irreführender Werbung, weil keine Frau ihn will

Wäre das Leben doch wie in der Werbung: Das richtige Deo unter die Achsel sprühen, und die schönsten Frauen reißen sich um dich. Der 26-jährige Inder Vaibhav Bedi nahm die sexy Fernsehreklame von Axe ernst, nur interessierte das leider keine Frau. „Ich habe es sieben Jahre lang benutzt, aber kein Mädchen kam zu mir.“ Darum hat Bedi jetzt den Unilever-Konzern, dem die Marke Axe gehört, auf 26.000 Dollar Schadensersatz verklagt.

Er sei depressiv und habe einen „psychologischen Schaden“ erlitten, argumentiert der Ärmste. Die Axe-Werbung habe ihn in die Irre geführt.  „Sie behauptet, Frauen stehen auf dich, wenn du Axe verwendest.“ Gerichtsmitarbeiter in Delhi haben angeblich Bedis angebrochene Axe-Flakons beschlagnahmt und untersuchen mit forensischen Methoden die Reste seiner Duschgels, Deos, Haarshampoos und -gels.

Rückendeckung bekommt Bedi von Ram Jethmalani, laut ananova.com ein führender Verbraucheranwalt in Indien. „Es gibt keine belegbaren Hinweise darauf, dass unattraktive und unintelligente Männer keine Frauen für sich einnehmen könnten“, sagt er. „Tatsächlich ist bekannt, dass einige der schönsten Frauen absolut grauenhafte Kerle geheiratet haben.“

Jethmalani empfahl Uniliver, sich mit Bedi außergerichtlich zu vergleichen. Der Konzern äußerte sich nicht.

Einen Beleg dafür, dass auch nicht so schöne Männer schöne Frauen kriegen können, gibt’s hier.

Posted via email from | bitterlemmer |

  1. Thomas

    Der Kerl hat Recht. Ich hasse diese übertriebenen, unsinnigen Werbungen. Wenn bloß alle Konzerne damit aufhören würden…

Was denkst Du?