Bruch des Raum-Zeit-Kontinuums in Berlin-Friedrichshain

Achtet auf die Sekundenzeiger der Uhren. Dieses Bild ist keine Montage und entstand genau so auf dem S-Bahnhof Warschauer Straße in Berlin

Ein kosmisches Phänomen hat Berlin erfasst. Niemand hat es bisher bemerkt. Aber dieses Bild ist der Beweis. Es zeigt einen Bahnsteig der S-Bahnstation Warschauer Straße in Berlin-Friedrichshain. Zeitpunkt der Fotografie: 19.22 Uhr am vergangenen Donnerstag. Sowie 26 Sekunden auf der linken, 0 Sekunden auf der rechten Bahnsteigseite. Ein Zeitabstand von 26 Sekunden zwischen zwei Punkten, die nur 1,50 Meter voneinander entfernt liegen. Es kann sich nur um einen Bruch des Raum-Zeit-Kontinuums handeln. Wie es aussieht, haben sich daraus noch keine weiteren Instabilitäten entwickelt. Daraus lässt sich schließen, dass der Bruch des Raum-Zeit-Kontinuums keineswegs immer katastrophale Folgen haben muss, wie es die Science-Fiction-Lehrbücher nahelegen. Wenigstens das kommende Wochenende könnte ohne Weltuntergang verlaufen. Genießt es.

  1. Pingback: Tweets that mention Bruch des Raum-Zeit-Kontinuums in Berlin-Friedrichshain -- Topsy.com

Was denkst Du?