Die unterschätzten Brautjungfern der königlichen Hochzeit von Kate und William

Die britischen Royals sind schon cool. Auf einem Flickr-Account, Nutzername: The British Monarchy, haben sie für jedermann die offiziellen Fotos der königlichen Hochzeit von William und Kate eingestellt. Da findet sich sich auch das amtliche Familienfoto. Es zeigt den engsten Familienkreis so strahlend, wie man es erwartet. Die schöne Pippa wurde vorsichtshalber diesmal nicht neben Prinz Harry platziert. Wer sich am Brautpaar sattgesehen hat, möge sich dann den Brautjungfern zuwenden, vor allem der inzwischen recht berühmten Grace van Cutsam (3) und der bislang wenig beachteten Lady Louise Windsor (7).

Grace von Cutsem ist das offenbar leicht verzogene Gör eines Schulfreundes von Prinz William. Grace‘ Vater Hugh ging mit ihm zur Schule, Grace‘ Onkel Edward war Blumenkind bei der Hochzeit von Charles und Diana. William ist Patenonkel von Grace. Grace hielt sich nicht nur die Ohren zu und guckte enorm genervt, als die königliche Familie die Fliegerstaffel am Himmel bewunderte, sie zeichnet sich auch auf ausnahmslos allen Fotos der Hochzeit durch hartnäckiges Verweigern jeden Lächelns aus. Nicht einmal der Fotograf des Familienfotos vermochte ihr etwas Freundlichkeit ins Gesicht zu zaubern.

Regelrecht bemitleidenswert wirkt Lady Louise. Sie schielt. Dafür kann sie nichts. Sie leidet an der Krankheit Extropia. Ein Spaß dürfte das nicht für sie sein. Wie es heißt, ist ihr Schielen auch der Grund dafür, dass sie sehr selten öffentlich auftritt und fotografiert wird. Dafür steht sie im Adelsranking ziemlich weit oben. Sie ist die älteste Tochter von Prinz Edward und trägt den Titel einer Prinzessin von Wessex.

Das offizielle Familienfoto nach der Hochzeit, aus dem Flickr-Account des Users "The British Monarchy"
  1. Kleine Anmerkung: Graces Vater ist Hugh Van Cutsem. Edward, der Pageboy ist ihr Onkel.

  2. Ein ganz trauriger Artikel.

Was denkst Du?