Gates im O-Ton: Kapitalismus ist ein phänomenales System

Man muss schon vollständig zitieren, um nicht falsch zu liegen. In der Debatte um höhere Steuern für Reiche werden in Deutschland häufig Leute wie Bill Gates oder Warren Buffett zitiert, die nichts dagegen haben, mehr Geld an den Staat zu überweisen. Und auch deutsche Reiche meldeten sich zu Wort, etwa Michael Otto vom Otto-Versand. Während letzterer es bei der Forderung belässt, haben erstere aus freien Stücken den wesentlichen Teil ihres Vermögens gestiftet und unterstützen damit gemeinnützige Projekte. Gates etwa konzentriert sich auf die Bekämpfung von Krankheiten wie Malaria.Und dann gibt es noch etwas, was Gates und Co. auszeichnet: Sie verbinden Altruismus mit einem Bekenntnis zum Kapitalismus. Kapitalismus sei phänomenal, es gebe keine bessere Wirtschaftsform, sagte er der BBC. Deshalb nicht, weil kein anderes System so viel Innovation zustande bringe. Nur in einem kapitalistischen System habe er seine Firma Microsoft aufbauen und groß machen können. Hörenswert (auch, wenn ich kein Microsoftie, sondern Mac-Fan bin)!

Foto: Batmoo via flickr

Was denkst Du?