X
    Categories: Yessay

Täter, Opfer, immer Mikro an und Kamera drauf: Das ist Journalismus! #Charlottesville

Auch unter deutschen Medienschaffenden wird gerade ein Film des Magazins Vice über die Gewalt in Charlottesville schwer gelobt – was man nur als schwere Heuchelei bezeichnen kann. Dieselben, die diesen Film loben, krakeelen sonst gequirlte Scheiße, wenn gezeigt wird, was dieser Film zeigt. Ereignisse, Gewalt, Verletzte auf Tragen, Täter, sogar redende Täter, sogar redende Täter-Anführer. Der Film zeigt alles und jeden.

Der Film zeigt dagegen nicht: Behördensprecher, Politiker, sogenannte Experten, Klugscheißer, Besserwisser, Medienverhinderer mit Datenschutzkomplex, Gremiensaberfanten. Der einzige Politiker, der zu Wort kommt, wird als einziger nicht im Bild gezeigt. Der ist nur hinter Schwarzbild zu hören.

Kann irgendjemand erklären, warum dieselben Leute ungeschminkte Berichterstattung eines US-Mediums über ein Ereignis in den USA superklasse finden, die in Deutschland jeden niedermessern, der dasselbe versucht? Die den Zeigefinger in den Himmel heben und Worte sagen wie: Voyeurismus, Boulevard (als Schimpfwort gemeint, obwohl es keines ist), Pressekodex, Opferschutz, Täterschutz, Ethik (zum Totlachen, echt!), etc? Die einem unfassbar arroganten Münchner Polizeisprecher auch noch einen Preis für seine Arroganz verleihen? Ich meine: Sogenannte Journalisten, die das ja wirklich und wahrhaftig getan haben?

Entweder ist Journalismus erwünscht oder eben nicht. Journalismus ist, wenn Dinge berichtet werden. Journalismus ist nicht, wenn Dinge nicht berichtet werden. Mutiger Journalismus ist, wenn Dinge gegen den Willen Mächtiger berichtet werden. Feiger Journalismus ist, sich hinter Vorschriften und Bürokratenscheiß zu verstecken.

Danke, Kollegen von Vice und HBO. Extrem geiler Filmbericht! Man sieht und spürt, was da in Charlottesville passiert ist. Ihr zeigt die Nazi-Hackfressen und ihr zeigt, was sie anrichten. Ihr zeigt, was dann passiert und wie Leute darauf reagieren. Man ist dabei und versteht was. Das ist Journalismus! Übrigens gebühren- und beitragsfrei. 

Klarstellung: Ich habe mich nicht im Ton vergriffen. Ich meine jedes Wort. Mich regen die schwätzerischen Journalismus-Darsteller und -Verbieter in Deutschland einfach nur noch auf. 

bitterlemmer: