Die Welt ist keineswegs kaputt. Die Welt ist schön. Das Leben ist lebenswert. Und wer etwas anders behauptet, der lebt in einer Scheinwelt. Die Welt geht auch nicht morgen unter. Voraussichtlich auch nicht nächstes Jahr. Auch 2020 werden wir wieder Weihnachten feiern. Und wohl auch 2021. Und lange danach auch noch. Und immer wird es geben, was es unter Menschen immer gab: Zukunft und Hoffnung.

Ist es nicht verrückt? Einerseits malen Klima-Apokalyptiker den kurz bevorstehenden Zusammenbruch unserer Gesellschaften an die Wand und propagieren ein Leben als Selbstversorger in sektenartigen, bewaffneten Gemeinschaften – eine Art Artamanentum, nur eben nicht öko-nazistisch, sondern öko-links.

Weiterlesen

Boom! Die Konservativen haben in der britischen Unterhauswahl eine satte absolute Mehrheit erobert. Niemand, der sich nicht lächerlich machen will, kommt an der Erkenntnis vorbei, dass der Brexit dabei eine Rolle spielte. Und Boris Johnson, der den Brexit durchziehen will. Der das bisher nicht geschafft hat, weil in allen Parlamentsfraktionen Bedenken laut wurden. Der gar eigene Parteifreunde aus dem Kreis der Konservativen feuerte, weil auch die von seiner klaren Linie abwichen.

Weiterlesen

Man sieht es an der völlig verunglückten Berichterstattung nach dem „Tod eines Feuerwehrmanns“ in Augsburg. Man sieht es täglich bei Berichterstattung über Gewalt. Der deutsche Journalismus hat sich über die Jahre in eine masochistische Berufsethik hineingesteigert. Die bringt gut gemeinten, aber in Wahrheit abstoßend zynischen Relativismus hervor. Parolenhaftes Denken: Dieses oder jenes können wir nicht berichten, das würde ja den Rechten Vorschub leisten. Das fällt wörtlich so in Diskussionen in Redaktionen: Vorschub leisten. Welcher normal denkende Mensch redet so?

Weiterlesen

Anfang November schockte eine Nachricht das Land. 11.000 Klimaforscher aus der ganzen Welt warnten vor einem Klima-Notstand, hieß es. Den Menschen würden schlimmste Katastrophen drohen. Einen ganzen Tag lang trommelten die öffentlich-rechtlichen Sender diese Behauptung als Aufmacher durch ihre Nachrichten. Natürlich stieg auch die Tagesschau darauf ein (siehe hier).

Weiterlesen

Die grüne Partei, scharf unterstützt von den meisten Redaktionen in Deutschland, die den Eindruck erwecken, sie seien die größte, auf jeden Fall die mit Abstand wichigste Oppositionspartei, möchte gern im maximalen Maßstab die Heizungen im Lande austauschen. Es gebe 16 Millionen Ein- oder Zweifamilienhäuser, von denen die meisten noch nicht „energetisch modernisiert“ seien. Das müsse man dringend ändern. Leider seien die meisten Besitzer dieser kleinen Häuser „keine Bauexperten“. Da ist es gut, dass wir die Grünen haben. Die haben die Lösung für das Problem.

Weiterlesen

Nachlese. Eine ganz persönliche. Ich hätte nicht gedacht, wie wuchtig es wirkt, wenn man mit einem in der Branche angesehenen Preis ausgezeichnet wird. Ich habe vorher noch nie einen Preis für meine Arbeit bekommen und jetzt den Deutschen Radiopreis, Kategorie bester Podcast, für Der Fall Peggy. Wir waren zu zweit nach Hamburg gereist, mein Chefredakteur Ralf Zinnow von ANTENNE BAYERN und ich. 

Weiterlesen

Es ist ein Weltereignis. Die Tagesschau bringt es natürlich auch ganz vorn. „Der UNO-Jugendgipfel hat also mit einem Auftritt von Greta Thunberg begonnen“, sagt der Sprecher und fragt den aus New York zugeschalteten Korrespondenten: „Was hat sie denn gesagt? Wie lautet ihre Botschaft an die Welt?“ So weit, so erwartbar. Wer oder was aber ist der UNO-Jugendgipfel? Wer darf da überhaupt hin? Darf ich da meinen Neffen auch anmelden? Auf welche Landschaften blicken diese Gipfelteilnehmer herab? Hat die jemand gewählt? Zum Beispiel eine Landesschülervertretung?

Weiterlesen

Im Namen des Weltklimas retteten die Grünen einen Auwald am Triftbach in Bad Aibling. Und das Trinkwasser retteten sie auch. Die Grünen-Politikerin Martina Thalmayr beschreibt auf der Webseite ihrer Partei, wie es dazu kam. Thalmayr möchte bei den Kommunalwahlen kommendes Jahr gerne Bürgermeisterin werden.

Als ich das erste mal über diese unsinnigen Pläne in meinem Blog und auf der Webseite der Grünen Bad Aibling geschrieben habe, hätte ich aber nie gedacht, wieviele Mitstreiterinnen und Mistreiter wir innerhalb kürzester Zeit sein würden. Unzählige Gespräche, Leserbriefe, Postings im Internet und andere Wortmeldungen haben klar gemacht: Das geht so nicht! Eine einzelne Stimme mag gerne überhört werden, aber dieser ganze Chor an kritischen Stimmen konnte nun niemand mehr ignorieren. Die Anträge wurden im Rat zurückgezogen. Wieder einmal habe ich gemerkt, wieviel stärker wir gemeinsam sind. 

Weiterlesen

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer habe den Parteiausschluss von Hans-Georg Maaßen gefordert, meldeten die „Zeitungen der Funke-Mediengruppe“. Stimmte aber nicht, tickerte es zurück, oder wenigstens nicht so ganz. Tja, dumm gelaufen. Die vermeintliche Story über den vermeintlich von AKK gewünschen Parteiausschluss Maaßens taugt nur für eines, dafür allerdings richtig: Beispielhaft zu zeigen, wie die Symbiose aus Politikern und Politikjournalisten funktioniert.

Weiterlesen
Greta-Jünger in Erlangen – wissen sie, was sie tun?

Sie habe ein Buch aus der Bücherei gelesen, erzählte meine kleine Tochter, in dem es um ein großes Schiff ging, das Öl transportiere. Das Öl sei ausgelaufen und alle Vögel seien gestorben. Ich antwortete, dass so etwas auch in echt schon passiert sei. Allerdings könne ich mich nicht erinnern, wann zuletzt. Kann sich irgendjemand noch an eine katastrophale Ölpest erinnern? Entweder haben alle Medien wie auf ein geheimes Zeichen aufgehört, über solche Vorfälle zu berichten, oder es gab schon längere Zeit keine mehr.

Weiterlesen