#Christchurch: Warum es richtig ist, die Namen der Täter und ihr Manifest zu veröffentlichen

as war zu erwarten: Nach dem Neonazi-Anschlag auf zwei Moscheen in Christchurch kritisieren deutsche Journalisten zu viel Berichterstattung über den Fall. Die Nennung der Täternamen etwa. Darüber bin ich mit einem Kollegen des WDR in einen…
Eltern mit SäuglingPhoto by Kelly Sikkema on Unsplash

Lehrerin Brunschweiger will keine Kinder kriegen? Gute Entscheidung. Aber ein anderer Beruf wäre vielleicht sinnvoll...

ie Lehrerin Verena Brunschweiger wird gerade von Redakteuren, die ihre Haltung vermutlich als fortschrittlich beschreiben würden, für ihre These gefeiert, der Mensch möge ab sofort aus Klimaschutzgründen auf Kinder verzichten. Jedes neugeborene…
Photo by Ban Yido on Unsplash

Sarah Wiener und ihre Killerbienen

ch möchte eigentlich nicht so gern in einem Bienenstaat leben. Das liegt vermutlich daran, dass ich ein Mensch bin und keine Biene. Die Fernsehköchin Sarah Wiener ist so gesehen eine meiner Artgenossinnen. Politisch hat sie sich immer wieder…

#ARD-#Framing-Manual: Welches Mediensystem würden wir wählen, dürften wir bei Null neu beginnen?

as Framing-Manual der ARD ist ja nicht neu. Es stammt bereits aus dem Jahr 2017, wie die „Generalsekretärin“ des Politbüros der ARD, Dr. Susanne Pfab, mitteilte. Allerdings macht das die Sache nur noch heikler für die Anstalten. Die „Arbeitsunterlage“,…
Photo by Alberto Bobbera on Unsplash

#Framing-Manual: Alle Staatsgewalt geht von der #ARD aus

as Framing-Manual der ARD ist eine politische Systemschrift und keineswegs nur eine unverbindliche Handreichung zur internen Abstimmung unter ARD-Führungskräften. Es enthält seitenweise auf prägnante Formeln reduzierte politische Ortsbestimmungen.…
Startendes Flugzeug

Mit Nietzsche (ausgerechnet!) werden grüne Vielfliegerinnen nicht glaubwürdiger

KerosinKatha, #AndenCem, #LangstreckenLuisa – einige weitreisende Spitzengrüne mussten seit Jahresbeginn ziemlich viel Prügel einstecken. Das Thema ist schnell beschrieben, und die meisten dürften es es kennen: Einerseits Billigflugtickets…

Mit zunehmender Quote steigt die Gefahr, dass Quotenfrauen dem Ansehen berufstätiger Frauen schaden

uotenfrau ist – zugegeben – ein böses Wort. Es suggeriert, Frauen würden in Zeiten der Quote nur deshalb auf Posten rutschen, weil die Quote ihnen die Türen öffnet und nicht die individuelle Fähigkeit. Allerdings ist es ja genau der…

Asylrecht: Warum sollten Frankreich oder Polen dieselben historischen Lehren ziehen wie Deutschland?

DU-Chefkandidat Friedrich Merz hat in der Asyldebatte offenbar einen richtigen Punkt benannt, der bisher aber nicht verständlich rübergekommen ist. Ihm ging es ja um eine eiheitliche Asylregelung für Europa. Demnach muss man wohl tatsächlich…

Regierung und Medien: Sonntags über den Holocaust schwadronieren, montags Israel als Weltfeind verdammen

Am 30. November wollen die Vereinten Nationen ein weiteres Paket mit anti-israelischen Resolutionen beschließen. Israel ist offenbar der Teufel der Welt. Gerade erst hat das Land neun Verdammungen der Weltgemeinschaft kassiert. Natürlich stimmte die Bundesregierung auch gegen Israel, gemeinsam mit Holocaust-Leugnern, Kriegstreibern, Massenmördern, Sklavenhaltern, Feiglingen und Opportunisten. Israel muss schlimmer sein als die alle. Keiner der Holocaust-Leugner, Kriegstreiber, Massenmörder, Sklavenhalter, Feiglinge und Opportunisten hat je so viele Verdammungen der Weltgemeinschaft kassieren müssen wie Israel. Das war diesmal wenige Tage nach dem 9. November. Zum 9. November schaltete auch Heiko Maas seine zittrige Betroffenheitstonlage ein und schwadronierte über die Reichspogromnacht. Bevor er sich dann in die antisemitische Front in der UN-Vollversammlung einreihte.

Mitte der Gesellschaft: Ich bin jetzt CSU-Mitglied

Jetzt zeige ich auch Gesicht, und zwar im Sinne unseres Verfassungsstaates mit seiner freiheitlich-demokratischen Grundordnung, in der die Macht vom Volk ausgeht. In dem nicht die Straße zählt und auch nicht die Anmaßung, sich als #unteilbar zu bezeichnen und dabei bewusst zu spalten und zu polarisieren. Auch nicht in dem Sinne, wie die Grünen das verstehen, deren Vorsitzender Habeck allen Ernstes behauptet, die bayerischen Wähler hätten „für einen Wechsel“ gestimmt, womit er nur meinte, dass die CSU vermeintlich aufgefordert worden sei, unbedingt mit den Grünen zu koalieren. Diese Art von Verdrehung des Wählerwillens kannte schon Lenin und sprach davon, Stimmen sollten nicht gezählt, sondern gewogen werden. Das sehe ich aber anders.