Direkt an der Spree, unmittelbar neben der Oberbaumbrücke. Terrasse und öffentlicher Salon auf Wasserhöhe – der Platz, den sich die langjährigen Jolesch- und Horvath-Macher Edith Berlinger und Dietmar Schweitzer für ihr neues Lokal ausgesucht haben, ist außergewöhnlich. Aus den Fenstern und von den zwei Terrassen schweift der Blick vom Fernsehturm über die O2-Arena bis zur Oberbaumbrücke.

Der Platz hat eine gute Atmosphäre, die trotz Baustelle schon spürbar ist. Wasserspiegel, Terrasse und die Böden im Innern liegen praktisch auf gleicher Höhe. Die Bänke im mittleren Raum mit seinem riesigen Bogenfenster aufs Wasser könnten ein echter Favorit für entspannte Wintertage werden. Ende Juni sollen die Arbeiten fertig sein, sofern die Behörden mitspielen.

Der Platz wird vom Bezirk Kreuzberg-Friedrichshain und den Gastronomen gemeinsam genutzt. Der Bezirk will über den Sommer einen der beiden Seitenräume als Ausstellungsraum nutzen und per Schiff vor allem Touris anschippern und durchschleusen. Im Winter werden Edith und Dietmar den Raum bewirtschaften.

Der andere Flügel, dank des Treppenaufgangs in der Mitte sicht- und schalldicht von der Bezirksamts-Seite abgetrennt, wird Café. In der Mitte wird gerade der Tresen fertig installiert. Der Mittelraum ist ein echte Perle mit Tresen an der einen und riesiger Fensterfront auf der anderen Seite.

Die Räume waren früher Warteräume für die Passagiere der Spreeschiffe, die Terrassen Einstiegsplattformen. Dank der Architekten Herwarth-Holtz wurde das Gelände wirklich stilvoll hergerichtet. Für die Außenfassade haben sie Sandstein verwendet (der gerade von den Mediaspree-Vollidioten immer mal wieder vollgeschmiert wird), innen haben sie Originalböden und -wandfliesen hergerichtet. Wird vermutlich einer meiner künftigen Favoriten.

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.