Mittlerweile finden sich in diesem Blog einige Geschichten über die Rechtsmedizin, in der Regel kritische. Sie beruhen zum großen Teil auf Informationen, die auf verdeckte Weise bei mir landeten. In letzter Zeit melden sich immer häufiger Tippgeber.

Manche melden sich anonym über das Kontaktformular, andere schreiben E-Mails. Meistens sind die Hinweise nicht verwertbar, weil zu pauschal und nicht überprüfbar. Alle Tippgeber legen ausnahmslos großen Wert auf Diskretion, die ich durchweg auch zusichere und einhalte. Aus einigen Kontakten wird gerade etwas. Sie taugen für eine weitergehende Recherche. Inzwischen kenne ich Fälle, in denen Rechtsmediziner offensichtlich fehlerhafte Gutachten verfasst haben, mit weitreichenden Folgen. In den nächsten Tagen werde ich den ersten Fall rund recherchiert haben und hier einstellen. Weitere werden voraussichtlich bald folgen. Dabei möchte ich vorsorglich einem Missverständnis vorbeugen: Es geht mir nicht darum, die Rechtsmedizin generell in ein schlechtes Licht zu rücken. Die meisten Rechtsmediziner, mit denen ich in letzter Zeit Kontakt hatte, sind offensichtlich sehr engagiert und fähig. Es geht mir allein um die schwarzen Schafe.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.