Meine Facebook-Mailbox füllt sich gerade mit Mails. Eine trägt etwa die Betreffzeile „I thought of you“ und stammt angeblich von Désirée Persch. Mensch Désirée, dachte ich. Wusste gar nicht, dass ich Dir gedanklich so nahe bin. Eine andere stammt angeblich von Steffen Hirsch und trägt den Betreff: „Hey, I think you will like this“. Mensch Steffen, dachte ich. Wieso schreibst Du mir eigentlich auf Englisch?

Diese Mails sind natürlich Spam, und ich vermute, dass diese Welle jetzt noch mehr Leute betrifft. Fatalerweise haben die Spammer irgendwie die echte Freundesliste bei Facebook in die Finger bekommen, die sie jetzt für ihre Zwecke missbrauchen. Wie das funktionieren soll, ist mir unbegreiflich. Offensichtlich gibt es ein schweres Sicherheitsproblem bei Facebook, wie das auch immer verursacht sein soll.

Am 15. September startet übrigens die Facebook-Alternative Diaspora. Aufgrund der dezentralen Architektur hat hier keine zentrale Instanz die Möglichkeit, irgendwelche „Apps“ auf die Nutzer loszulassen wie bei Facebook. Ein Missbrauch von Daten ist schon technisch kaum möglich. Und überdies ist der Code von Diaspora Open Source und damit transparent.

3 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. … [Trackback]…

    […] Read More here: bitterlemmer.net/2010/09/06/warnung-spammer-missbrauchen-facebook-freundesliste/ […]…

  2. … [Trackback]…

    […] Read More: bitterlemmer.net/2010/09/06/warnung-spammer-missbrauchen-facebook-freundesliste/ […]…

  3. … [Trackback]…

    […] Read More Infos here: bitterlemmer.net/2010/09/06/warnung-spammer-missbrauchen-facebook-freundesliste/ […]…

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.