Beiträge

Opposition ist Mist“, lautet das bis heute gültige Credo des SPD-Politikers Franz Müntefering. Seine Partei ist damit ja auch in gewisser Weise erfolgreich. Sie sitzt stets in Regierungen. Sie hat sich gerade eben dank der Regierungsmacht zusätzliches Steuergeld genehmigt. Wer schert sich da um Wähleranteile? Die SPD war mal eine 30-Prozent-Partei oder mehr. Jetzt ist sie eine Unter-20-Prozent-Partei und konkurriert auf Augenhöhe mit der AfD, dicht gefolgt von Grünen, Linken und FDP. Der Unterschied zur SPD ist eigentlich nur noch, dass sie viel reicher ist und mitregiert. Die Union aus CDU und CSU hält sich in den Umfragen bislang einigermaßen, kratzt aber nun endlich auch von oben an der 30-Prozent-Marke.

Weiterlesen

76 Prozent der Deutschen sind dagegen, Griechenlands Schulden immer weiter zu übernehmen. Die Repräsentanten der Deutschen sehen die Sache anders. Ein riesige Koalition aus CDU, SPD und Grünen ist entschieden für weitere Konkursverschleppung. FDP, CSU und Linkspartei sind mehr oder weniger dagegen, dazu ein paar versprengte CDU-Parlamentarier. Besonders aggressiv staatstragend sind die Grünen. Deren Chef Jürgen Trittin riet der Kanzlerin, sie solle ihren Finanzminister Philipp Rösler entlassen. Schließlich habe die Kanzlerin die Richtlinienkompetenz. Angela Merkel dürfte das gern gehört haben. Schließlich wird sie aus den eigenen Reihen immer ärger herausgefordert, vor allem heute.

Weiterlesen