Beiträge

VVor einiger Zeit starb eine 99jährige Frau, die ich gut kannte. Erst vor kurzem erfuhr ich allerdings Näheres über ihren Tod. Eine, die es miterlebte, sprach lange nicht darüber. 

Ich kannte die 99-Jährige seit früher Kindheit. Mit 80 konnte sie uns Kindern noch vorführen, wie sie auf Stelzen lief. Sie erzählte uns von ihrer eigenen Kindheit in Bremen und wie sie als Kindermädchen in Portugal arbeitete. Eine eigene Familie hatte sie nie. Aber sie war ziemlich glücklich mit ihrem Leben. Irgendetwas war immer für sie zu tun. Ein oder zwei Jahre vor ihrem Tod kam sie in eine Art Sanatorium für alte Leute. Erstmals in ihrem Leben wurde sie da auch krank, dann auch schwer. Am Ende hatte sie Krebs. 

Weiterlesen

Wörtlich zitiert aus Spiegel online, gerade eingestellt: “Und warum altern Tiere und Menschen? Eine neue Studie könnte zur Lösung dieses Rätsels beitragen. Demnach erweist sich der Tod als Evolutionsvorteil für die gesamte Spezies: Sie wird fitter für die Zukunft.” Wer hätte das gedacht…

Hier soll es nicht um die Frage gehen, ob der Einsatz der Bundeswehr (und der anderen westlichen Länder) in Afghanistan berechtigt ist oder nicht. Hier soll es allein darum gehen, wie wir mit den jungen Männern umgehen, die dort ihr Leben riskieren und manchmal auch lassen.

Spalier für Gefallene in Wootton Bassett (Foto via bizz.bournemouth.ac.uk)

Weiterlesen