Beiträge

Berliner Schildbürger-Projekt Messehotel: Rin inne Kartoffeln, raus ausse Kartoffeln

Die Barcelló-Hotelgruppe hätte gern 140 Millionen Euro in Berlin investiert, 130 Leute angestellt und ihre Deutschland-Zentrale in die Hauptstadt verlegt. Sie vertraute auf Zusagen des Senats und fügte sich einer jahrelangen Odyssee durch die Berliner Amtsstuben. Am Ende lehnte das Abgeordnetenhaus ihr Projekt für ein Messehotel dennoch ab. Die Senatsparteien SPD und Linke stimmten gegen die eigenen Genossen in der Landesregierung. Jetzt errechnen die Hoteliers die Kosten ihres missglückten Berlin-Abenteuers – und überlegen, ob sie das Land in Regress nehmen. Und der Bezirk Charlottenburg verlangt das Grundstück vom Land zurück. Kurios: Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung teilt mit, sie habe die Aufforderung des Bezirks nie erhalten. Dabei liegt mir ein Schreiben der Senatsverwaltung vor, in der sie sie ablehnt.