Beiträge

,

Rätselhafter Todesfall in Meiningen: Prof. Volkmar Schneider bezweifelt Gutachten der Jenaer Rechtsmedizin

Kann ein Mörder wegen eines falschen rechtsmedizinischen Gutachtens nicht vor Gericht gestellt werden? Der Berliner Rechtsmediziner Volkmar Schneider hat Zweifel an einem Gutachten seiner Kollegen in Jena bestärkt, das sich mit dem Tod eines 96-jährigen Patienten im Rhön-Klinikum in Meiningen beschäftigt. Das Gutachten kommt zu dem Ergebnis, der Mann sei an den Folgen eines häuslichen Unfalls oder einer Lungenentzündung gestorben. Schneider sagte nach der Sichtung von Obduktionsfotos, er würde "zunächst in Richtung Kompression des Halses – Drosseln, eventuell in Verbindung mit Würgen – denken".