Für die Überraschung des Tages sorgte der pensionierte Rechtsmediziner Gerhard Bundschuh. Bundschuh war heute Vormittag als Gast einer Pressekonferenz der sächsischen Rosa-Luxemburg-Stiftung und Historikern im Berliner Haus des "Neuen Deutschland" erschienen, die mit historischen Dokumenten die Behauptung des Chefs der Berliner Rechtsmediziner, Michael Tsokos, widerlegten, eine in seinem Institut lagernde Wasserleiche sei der Korpus der ermordeten Rosa Luxemburg. Bundschuh kündigt…

Für die Überraschung des Tages sorgte der pensionierte Rechtsmediziner Gerhard Bundschuh. Bundschuh war heute Vormittag als Gast einer Pressekonferenz der sächsischen Rosa-Luxemburg-Stiftung und Historikern im Berliner Haus des “Neuen Deutschland” erschienen, die mit historischen Dokumenten die Behauptung des Chefs der Berliner Rechtsmediziner, Michael Tsokos, widerlegten, eine in seinem Institut lagernde Wasserleiche sei der Korpus der ermordeten Rosa Luxemburg. Bundschuh kündigte ein eigenes Gutachten an, das dem simpelsten aller Indizien auf den Grund ging – nämlich einem Vergleich der Körpergrößen der Charité-Leiche und Rosa Luxemburgs. Sein Resultat: Die Charité-Leiche war zu Lebzeiten ca. 1,65 Meter groß, Rosa Luxemburg dagegen nur 1,49 Meter.
Außerdem, so Bundschuh, habe er die CT-Aufnahmen der Charité-Leiche gesehen. Sie zeigten völlig intakte Hüften. Die Frau habe zu Lebzeiten niemals gehinkt – anders als Rosa Luxemburg. Schlimmer noch: Tsokos habe all das gewusst, sagte Bundschuh. Demnach hat er “seinen Fall Rosa Luxemburg”, den er bis zum heutigen Tage auf der Webseite seine…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen

Diesen Artikel
“Es ist zweifelsfrei die Leiche von Rosa”: Neue Dokumente über die ermordete Revolutionärin präsentiert. Tsokos bleibt trotzdem bei seiner These
0,39
EUR

Monatspass
Ein Monat unbegrenzter Zugang auf alle Bitterlemmer-Seiten
3,99
EUR
Powered by
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Gesetzliche Pflichtmeldung: Sternchen heißt Pflichtfeld

*

Aha.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.