Achtet auf die Sekundenzeiger der Uhren. Dieses Bild ist keine Montage und entstand genau so auf dem S-Bahnhof Warschauer Straße in Berlin

Ein kosmisches Phänomen hat Berlin erfasst. Niemand hat es bisher bemerkt. Aber dieses Bild ist der Beweis. Es zeigt einen Bahnsteig der S-Bahnstation Warschauer Straße in Berlin-Friedrichshain. Zeitpunkt der Fotografie: 19.22 Uhr am vergangenen Donnerstag. Sowie 26 Sekunden auf der linken, 0 Sekunden auf der rechten Bahnsteigseite. Ein Zeitabstand von 26 Sekunden zwischen zwei Punkten, die nur 1,50 Meter voneinander entfernt liegen. Es kann sich nur um einen Bruch des Raum-Zeit-Kontinuums handeln. Wie es aussieht, haben sich daraus noch keine weiteren Instabilitäten entwickelt. Daraus lässt sich schließen, dass der Bruch des Raum-Zeit-Kontinuums keineswegs immer katastrophale Folgen haben muss, wie es die Science-Fiction-Lehrbücher nahelegen. Wenigstens das kommende Wochenende könnte ohne Weltuntergang verlaufen. Genießt es.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] This post was mentioned on Twitter by bitterlemmer, ? ?t???? ???tz. ? ?t???? ???tz said: Das sind doch nur verschiedene Zeitzonen. In Ost-Berlin geht die Sonne früher auf als in West-Berlin. @bitterlemmer http://t.co/4yC3QPt […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Gesetzliche Pflichtmeldung: Sternchen heißt Pflichtfeld

*

Aha.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .