Der Berlin-Brandenburgische RBB hat laut Sender-Sprecher Volker Schreck seine Server-Landschaft untersucht und bestreitet, dass Geräte des RBB an der gestrigen Attacke auf das Blog achgut.de von Henryk M. Broder beteiligt waren. Diese Urheberschaft hatte Broder geäußert. Achgut.de war stundenlang nicht erreichbar. Der zeitliche Ablauf legt nahe, dass die Attacke mit der Diskussion um RBB-Moderator Ken Jebsen zu tun hat. Detail…

Der Berlin-Brandenburgische RBB hat laut Sender-Sprecher Volker Schreck seine Server-Landschaft untersucht und bestreitet, dass Geräte des RBB an der gestrigen Attacke auf das Blog achgut.de von Henry…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen

Diesen Artikel
RBB: Unsere Server waren nicht an Attacke auf achgut.de beteiligt
0,39
EUR

Monatspass
Ein Monat unbegrenzter Zugang auf alle Bitterlemmer-Seiten
3,99
EUR
Powered by
2 Kommentare
  1. xbg sagte:

    “Diese Urheberschaft hatte Broder geäußert.”

    Achja. Der Herr Broder und seine Verschwörungstheorien. Dazu muss man wohl nichts weiter sagen.

    Antworten
  2. Christian sagte:

    Ja, ja sobald ein bisschen mehr Trafic auf Broders Seite ist, kackt sie regelmäßig ab. Böse Attacken? Vielleicht sollte er mal, mit solch einer für die Weltöffentlichkeit so ungemein wichtigen Seite zu einem anderen Provider umziehen. Vermutlich sind es immer die dümmlichen Fans (Broders Worte), Ken Jebsen persönlich oder al-Qaida. Ich finde es interessant, dass Herr Broder und Konsorten scheinbar nicht mit diesem Anstürm auf seine Server gerechnet hat.
    Viele Grüße

    Christian

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar zu xbg Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Gesetzliche Pflichtmeldung: Sternchen heißt Pflichtfeld

*

Aha.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.