Einträge von bitterlemmer

Arme Hertha: Wann verbieten EU und Regierung den Bayern und Schalke endlich die Gier nach Toren?

Der Sport ist bis heute leider immer noch eine politisch unkorrekte Zone. Ungerechtigkeiten sind dort an der Tagesordnung. Das sportliche Leistungsdenken widerspricht dem Gerechtigkeitsempfinden. Bayern und Schalke schießen viel mehr Tore als die Hertha. Das ist eine schreiende Ungerechtigkeit. Dabei haben sich auch schlimme Worte im Sprachgebrauch festgesetzt, die schon lange auf den Index gehören. Etwa so etwas wie 1. Liga und 2. Liga. Das klingt wie Zweiklassenmedizin. Die Politik muss endlich reagieren, so, wie sie das sonst auch tut.

Wenn der Staat der Wirtschaft die Kredite wegschnappt

Die Griechenland-Krise ist wohl erst der Anfang. Mit dem Geld ist es nicht viel anders als mit jeder knappen Ware. Irgendwann ist der Vorrat alle, wenn die Nachfrage den Nachschub übersteigt. Die Nachfrage nach Geld wächst derzeit massiv – nicht, weil die Unternehmen exzessiv Kredite aufnehmen, sondern weil die Staaten jedes Maß verloren haben. Die Griechenland-Krise zeigt schlaglichtartig, worum es dabei geht – und warum jeder Privatmann und jedes Unternehmen die Folgen spüren wird.

,

Der rätselhafte Tod des alten Mannes im Krankenhaus Meiningen (Thüringen)

Der Tod von Rudolf F. sieht nicht aus wie ein natürlicher Tod. Ein unabhängiges Gutachten, der Augenschein eines Unfallarztes auf das nebenstehende Obduktionsfoto (das nicht schön anzusehen ist – bitte nur klicken, wenn Sie es wirklich sehen wollen) und weitere Indizien sprechen dafür, dass da jemand gewaltsam nachgeholfen hat. Trotzdem stellte die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen […]

Neuerdings melden sich vertrauliche Tippgeber und berichten über sehr finstere Seiten der Rechtsmedizin

Mittlerweile finden sich in diesem Blog einige Geschichten über die Rechtsmedizin, in der Regel kritische. Sie beruhen zum großen Teil auf Informationen, die auf verdeckte Weise bei mir landeten. In letzter Zeit melden sich immer häufiger Tippgeber. Manche melden sich anonym über das Kontaktformular, andere schreiben E-Mails. Meistens sind die Hinweise nicht verwertbar, weil zu pauschal und nicht überprüfbar. Alle Tippgeber legen ausnahmslos großen Wert auf Diskretion, die ich durchweg auch zusichere und einhalte.

Kreuzberger Umweltphilosophie: Grün wählen, global schwafeln, Nachbarschaft einsiffen

Kein Berliner Bezirk ist so grün wie Kreuzberg. Bei der letzten Bundestagswahl konnte Hans-Christian Ströbele als einziger grüner Kandidat in Kreuzberg-Friedrichshain sein Direktmandat zurückerobern und bekam 46,8 Prozent der Wählerstimmen. Kreuzberg-Friedrichshain ist der einzige Berliner Bezirk mit einem grünen Bürgermeister, Franz Schulz. Mit 20 Verordneten ist die grüne Fraktion im Bezirk die mit Abstand größte. Wahlen werden hier mit globalen Themen gewonnen: Gegen Kapitalismus, gegen Globalisierung, aber für Klima- und Umweltschutz. Jedenfalls im Großen und Ganzen.

„Die Regierung kann Dir keinen Job besorgen, ebenso wenig wie einen Ehepartner oder ein Hobby“

Was tun, wenn einer schon lange Zeit arbeitslos ist? Einen originellen Beitrag zur aktuellen Hartz-IV-Debatte liefert in gewisser Weise das amerikanische Intellektuellen-Magazin „The Atlantic“. Die Kolumnistin Megan McArdle kommt darin zu dem Schluss, dass Vater Staat hier eigentlich gar nichts tun kann. Ihre Perspektive ist – typisch amerikanisch – höchst pragmatisch und zielorientiert. Sie bezieht sich natürlich nicht direkt auf die deutsche Hartz-IV-Thematik, aber die Debatte in den USA ähnelt gerade sehr der in Deutschland.

,

Enthüllt: Der geheime Preis für die teuersten Werbesekunden Deutschlands (ARD, knapp vor 20 Uhr)

Die teuerste Werbesekunde Deutschlands kostet seit dem 1. März 2.088 Euro. Es handelt sich um das Werbeformat „Best Seconds“ unmittelbar vor der ARD-Tagesschau. Den Preis hält die ARD-Werbetochter AS&S geheim. Auch auf unmissverständliche Nachfrage ist er nicht zu erhalten, wie nachfolgend dokumentiert. Möglicherweise liegt der Grund darin, dass der Preis für Deutschlands teuerste Werbesekunden gerade […]

Wie die Euro-Spekulation funktioniert, und was die Staaten wirklich dagegen tun können

Euro-Kracher Griechenland und kein Ende. Jetzt droht der Luxemburgische Ministerpräsident Jean-Claude Juncker mit „Folterwerkzeugen“, die die Staaten gegen Währungsspekulanten einsetzen könnten. Gleichzeitig lehnt Juncker ein Eingreifen des IWF in Griechenland ab, was einige Ökonomen heute fordern. Dass die europäischen Regierungen den IWF vom heimischen Acker fernhalten wollen, ist schon länger bekannt und hat mehr mit […]

Vorbeben zur Griechenland-Pleite: Suche nach Sündenböcken

Es ist einigermaßen absurd, was gerade um die bevorstehende Staatspleite Griechenlands herum passiert. Jetzt sollen also, klar doch, die „Spekulanten“ Schuld sein, schreibt Spiegel Online. Vermutlich war es auch nur Zufall, dass griechischen Politikern und Gewerkschfts-Aktivisten zufällig genau jetzt  einfiel, Deutschland habe keine Reparationen für die Besatzung während des zweiten Weltkriegs gezahlt. Oder die leicht […]