Beiträge

Die Geschichte vom Sankt Martin ist wunderschön und taugt jedes Jahr für eine neue Erzählung. Bei uns im Kindergarten in Bad Aibling spielen die Erzieherinnen den Bettler, der frierend vor dem Stadttor hockt, die Soldaten, die ihm nicht helfen möchten, und eine ist Reiterin, die auf ihrem Pferd mit einem roten Überwurf heranreitet und den guten Martin gibt. Mit einem Holzschwert zerteilt sie den Mantel und hüllt den armen Martin in seine Hälfte ein. Die Vorführung folgt immer auf den Laternenumzug. Hier, im kleinstädtischen Oberbayern, flackern natürlich echte Kerzen in sämtlichen Lampen und keine stimmungsdämpfenden LEDs.

Weiterlesen

Die Uno-Studie über angebliche Armut in Deutschland ist ein Witz. Anders kann man das nicht sagen. Mit den Fakten geht sie gänzlich freihändig um. Die Urheber stammen großteils aus Deutschland selbst, sind für linke Systemkritik bekannt und haben es geschafft, unter dem Label der Uno einen Hieb zu landen. Unterstützt werden sie von einem internationalen Gutachtergremium, in dem so ausgewiesene Super-Länder wie Weißrussland, Ägypten oder Jordanien über Deutschland richteten. Eine abenteuerliche Konstellation.

Weiterlesen