Beiträge


Die Piratenpartei versucht gerade, ihr Programm zu formulieren. Staatstragend soll es sein. Für die Debatte bedienen sich die Piraten einer Software namens Etherpad. Da kann jeder mitschreiben, der will. „Man kann Etherpad eigentlich immer brauchen, wenn man einen Text schreiben muss, aber einem selbst die Worte fehlen“, steht in der Gebrauchsanleitung der Partei. Und weiter: „Wenn der Text gemeinsam bearbeitet, wird kann jeder eigene Teile hinzufügen und den anderen korrigieren. So entsteht qualitativer Text.“ Nunja, das ist in diesem Fall etwas anders.

Weiterlesen