Beiträge

Seit ein paar Tagen ist die kleine Mila Florentine getauft und damit offiziell ein Christenkind, evangelisch. Die Taufe war in der Kirche in Ebersberg. Örtlich wäre Grafing für uns zuständig gewesen. Aber Grafing fand ich nicht so gut, nachdem ich die Webseite der Gemeinde gesehen habe. Da gibt es einen Menüpunkt “Israel/Palästina”. Als ich den sah, dachte ich mir schon, dass Israel da nicht gut wegkommt, was sich dann bewahrheitete. Entscheidend für meine Entscheidung, meine Tochter nicht dort taufen zu lassen, war aber etwas anderes. Ich wollte eine Gemeinde und einen Pfarrer, die – wenigstens nicht zu offensichtlich – politischen Aktivismus über Glauben stellen.

Weiterlesen

Margot Käßmann | Foto: Kirkjan via Flickr

In meinem Kiez in Kreuzberg wohnt eine Frau meines Alters, die sich noch so kleidet, wie sich damals in den nach-68er Jahren alternative Studentinnen kleideten. Ab und zu verirrt sie sich in eines meiner Stammlokale und gibt sich dann gern sehr engagiert. Sie hat die ganze Palette drauf: Macht irgendwas mit sozialen Projekten, die sie immer wortreich und unverständlich erklärt. Hadert immer mit dem Staat, der ja nur Geld für die Banken rauswirft und immer viel zu wenig für ihr jeweiliges Projekt. Findet die Frankfurter Rundschau gut. War schon immer gegen Atomkraft. Ist Feministin. Undsoweiter. Und steht auf Margot Käßmann.

Weiterlesen