Beiträge

Links, das war der Protest gegen das G20-Treffen. Das G20-Treffen selbst muss demnach rechts gewesen sein, wenn links und rechts als politische Zuschreibungen noch irgendeinen Sinn ergeben sollten. Linke waren es auch, die vorher an gewaltsame Eskalation nicht glauben wollten, voran SPD und Grüne, die in Hamburg gemeinsam regieren. Dass Sicherheitsbehörden oder auch die Polizeigewerkschaften schon im Vorfeld Befürchtungen äußerten ist auch nicht überraschend. Die gehören halt nicht dazu zum linken Lager, sind nach linker Logik also auch rechs. Die Linken redeten die Gefährlichkeit ihrergleichen herunter, die Rechten redeten linke Gefährlichkeit hoch, der übliche politische Tanz. Dann  aber eskalierte die Gewalt. Die Rechte behielt recht, und sie hat die Bilder und Augenzeugenberichte zur Seite, die aus den sozialen Medien in die redaktionellen Medien sickerten und wie nie zuvor eine neue Deutung durchsetzten: Auch Linke können gewalttätig und böse sein.

Weiterlesen

Hätten die Kollegen von NDR und Tagesschau mal in den Livestream von Welt-N24 geschaut, dann hätten sie sehen können, wie maskierte Gangster (jedenfalls sahen sie aus wie maskierte Gangster) immer Stinkefinger in die Kamera hielten oder versuchten, das Bild komplett mit der Hand abzudecken. Das war eine coole Aktion der N24-Kollegen. Sie war übrigens auch mutig, im Gegensatz zu allem, was andere so für mutig halten mögen.

Offenbar hatten die Kollegen von NDR und Tagesschau so ihre eigene Wahrnehmung. Wer diesen Zusammenschnitt anschaut, der bekommt einen anderen Schuldigen präsentiert, nämlich die Polizei. Die habe den friedlichen Demonstrationszug grundlos gestoppt, behauptet die Offsprecherin. Das sei der Anfang gewesen. Ihre Behauptung trägt allerdings nicht sehr weit. Ein Polizeiführer kommt ins Bild und erklärt jemandem, die Maskierten müssten ihre Masken abnehmen. Wer der Jemand ist erklärt der ARD-Film nicht. Vielleicht ist es einer der Initiatoren der Demo, vielleicht ein Alien, vielleicht ist es auch egal, jedenfalls den journalistischen Stars der großen Anstalt.

Weiterlesen