Beiträge

Teil 13 von 16 Folgen der Serie Mord in Klinik vertuscht?

Die Todesfall Rudolf F. wird zur Justizaffäre. Wie ich heute aus Polizeikreisen erfahren habe, hat die Behördenleitung im Sommer 2008 das Büro der ermittelnden Staatsanwältin Marion Raithel durchsucht. Frau Raithel befand sich zu dieser Zeit in Urlaub. Diese Durchsuchung verlief höchst ungewöhnlich. Nach meinen Informationen soll die Chefin der Behörde, Oberstaatsanwältin Bettina Keil, gemeinsam mit der dafür extra aus Jena angereisten Rechtsmedizin-Chefin, Gita Mall, das Büro inspiziert haben. Die beiden fanden eine handschriftliche Notiz, auf der Frau Raithel eine brisante Information notiert hatte.

Weiterlesen

Die Wasserleiche in der Berliner Charité – seit dem vergangenen Frühjahr behauptet der Chef der Rechtsmediziner, Michael Tsokos, es handele sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um die Leiche der KPD-Gründerin Rosa Luxemburg.

Eine Gruppe von Historikern und Autoren kündigt jetzt einen Forschungsbericht an, der Tsokos‘ Behauptung widerlegen soll. „Das Gerücht, wonach es sich um die sterblichen Überreste von Rosa Luxemburg handelt, ist bis heute weder bestätigt noch widerlegt“, schreibt einer der Autoren, Klaus Gietinger. „Das wird sich am 7.1.2010 ändern.“ An diesem Tag will er mit seinen Ko-Autoren den Forschungsbericht vorlegen.

Weiterlesen