Beiträge

Nichts ist böser als der richtige Spruch zum richtigen Zeitpunkt. Ein richtiger Spruch stellt diese frömmlerischen IS-Arschlöcher nach ihrer Pariser Blutorgie besser bloß als alle Bomben (die möglicherweise jetzt völlig zurecht fliegen mögen).

Bei uns heißt der Mann der Stunde Jan Böhmermann. Er kritzelte 100 Fragen, die weder lustig noch intelligent und nur in der von der Welt antwortseitig kuratierten Form überhaupt erträglich sind. Ein Kind des Zwangs-Pay-TV made in Germany. Ich empfehle, zuerst Jan Böhmermanns Werk zu konsumieren und erst danach zum nächsten Absatz überzugehen.

Weiterlesen

Schlagworte gibt es zu Hauf: Kostenloskultur, Räubermentalität, etc. Und die augenfälligsten Folgen, die das Internet für Zeitungen, Fernsehen und Radio hat, sind auch hinreichend bekannt. Nicht die derzeitige Krise lässt Einnahmen und Auflagen schrumpfen. Vielmehr verändert sich das gesamte Gefüge. Warum das so ist, warum es unvermeidlich ist und was daraus folgt, spielt in der Debatte dagegen kaum eine Rolle.

Klassischerweise leben Unternehmen umso besser, je höher die Eintrittshürden für Konkurrenten sind. Auch diese Erkenntnis ist nicht neu, sondern eine ökonomische Binse. Praktisch folgt daraus dies:

Weiterlesen