Ist Osama bin Laden tot? Ja, jetzt wirklich! Endlich!

Eigentlich wünscht man ja niemandem den Tod. Aber es gibt Ausnahmen. Gaddafi wäre eine. Osama bin Laden war eine. Bin Ladens Tod ist nicht nur deshalb eine gute Nachricht, weil er einfach tot ist, sie ist eine noch bessere Nachricht, weil US-Navy-Seals ihn in einer geglückten Geheimoperation getötet haben. Nicht an Altersschwäche ist er gestorben, nicht an Typhus, sondern in einer Art Exekution. Eigentlich bin ich gegen die Todesstrafe. Aber bin Laden ist eine Ausnahme. Justizirrtum in seinem Fall? Ausgeschlossen. Wiederholungsgefahr? Erklärtermaßen gegeben. Gefährlichkeit? Tödlich und global, wie gerade erst Marrakesch und die Festnahme seiner Jünger in Deutschland zeigt. Glückwunsch, USA! Ein guter Tag für die freie Welt!

 

26 Kommentare
  1. Michael-Peter Wiedemann sagte:

    ==> wieder „Volksverarschung“ ? … das Problem war NIE die einzelne Person ! Wenn sich nun die potenziellen Nachfolger profilieren werden, wird dies mit vielleicht noch mehr Terror geschehen … … also bestimmt KEIN Grund zur Freude !!!

    Antworten
  2. Klaus Kelle sagte:

    Allerdings eine gute Nachricht. Eine sehr gute sogar, denn die Botschaft an alle Terroristen und ihre Fans da draußen lautet: die USA kriegen euch, auch wenn es lange dauert.

    Antworten
  3. Christoph Lemmer sagte:

    Er war eine Führungsfigur und hat die Spinner inspiriert, Michael. Und er war reich und hat den Laden finanziert. Der ist ungefähr so leicht zu ersetzen wie Hitler. Ein paar Unbelehrbare werden weiter herumirrlichtern, aber der Kopf ist ab, und es nicht nicht der einer Hydra.

    Antworten
  4. Michael-Peter Wiedemann sagte:

    … diese „Organisation“ hat viele Köpfe und VIELE, die darauf gewartet haben, sich als Nachfolger zu beweisen ! Die finanziellen Mittel des Bin Laden stehen auch weiter dem Terror zur Verfügung !!! … ??? wer soll denn mit der Todesnachricht beruhigt werden, wenn KEIN Grund für eine Beruhigung vorliegt ??? …

    Antworten
  5. Conny Ferrin sagte:

    Der Terror wird weitergehen, weil der Koran ihn befiehlt. Aber Amerika hat bewiesen, daß Terroristen auch bei „Heimvorteil“ nicht unverwundbar sind. Aber auch Skeptiker sollten sich freuen: Immerhin EIN Arschloch weniger!

    Antworten
  6. Mark Eisner sagte:

    Eine gute Nachricht wäre, wenn er – wie wohl einige seiner Begleiter – festgenommen und vor Gericht gestellt worden wäre.

    Obama hätte der Welt zeigen können, daß Amerika ein Rechtsstaat ist.

    So ist halt ein weiterer Typ tot, der vielleicht eine Art Galionsfigur war, ohne den der Laden aber genauso gut läuft. Was auch immer Al Kaida ist, eine zentralistische, auf eine Person ausgerichtete Organisation ist es definitiv nicht.

    Und wer „eigentlich“ gegen die Todesstrafe ist, aber dann doch Ausnahmen einfügt, ist für die Todesstrafe.

    Mark

    Antworten
  7. Volker Hirsch sagte:

    Was fuer eine fehlgeleiteter Beitrag! Rechtsstaatlichkeit, Unschuldsvermutung, Recht auf Verteidigung, generell die „rule of law“ und „right to due process“ – kurz, all‘ die Dinge, die die westlichen Demokratien doch eigentlich so viel besser machen – raus damit. Denn der war ja boese. Fehlurteil undenkbar. Akte geschlossen.

    Willkommen im Land (oder der Webseite) unsaeglicher Ignoranz und mangelnden Verstaendnisses fuer die verfassungsmaessigen Grundfesten unserer und aller anderen Demokratien. Was fuer ein Unsinn!

    Antworten
  8. bitterlemmer sagte:

    Volker, Du bist Anwalt, Du musst das so sehen, und ich sehe es genauso. Nur eben nicht bei bin Laden.

    Antworten
  9. Tobias Pickenhagen sagte:

    ….zum einen befiehlt der Koran keinen Terror…. bitte mal belesen. Zum anderen muss ich dem Michael recht geben, bringen tut der ganze Kram jetzt niemanden was. Eher besteht die Gefahr das er jetzt als Märtyrer benutzt und stilisiert wird.

    Antworten
  10. Conny Ferrin sagte:

    “Sure 2, Vers 191: “Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr
    auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben;
    denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. …”;
    Sure 2, Vers 193: “Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum
    Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist. …”

    Antworten
  11. Conny Ferrin sagte:

    Sure 2, Vers 216: “Vorgeschrieben ist euch der Kampf, doch ist er
    euch ein Abscheu. Aber vielleicht verabscheut ihr ein Ding, das gut
    für euch ist, und vielleicht liebt ihr ein Ding, das schlecht für
    euch ist; und Allah weiß, ihr aber wisset nicht.”
    Sure 4, Vers 74: “Und so soll kämpfen in Allahs Weg, wer das
    irdische Leben verkauft für das Jenseits. Und wer da kämpft in Allahs
    Weg, falle er oder siege er, wahrlich dem geben wir gewaltigen Lohn.”

    Antworten
    • bitterlemmer sagte:

      Das Problem ist sicher weniger, was so alles im Koran steht. Da würden auch andere Religionen schlecht aussehen. Das Problem ist, dass es eine zurückgebliebene mittelalterliche Idiotenschlicht unter den Muslimen gibt, die zu dämlich ist, Bilder in einem zivilisierten Kontext zu interpretieren.

      Antworten
  12. Tobias Pickenhagen sagte:

    ….ist jetzt echt nicht böse gemeint, aber wenn man einzelne Zeilen und Verse aus dem Zusammenhang reißt, hat man zumindest verstanden wie extremistische Terroristen arbeiten……. auf die Art kann man es natürlich auch machen, passende Stelle suchen, Scheuklappe auf und losschimpfen…….und damit allen anderen, welche ihren Glauben friedlich praktizieren, pauschalisieren…..

    lässt sich übrigens bei allen Religionen anwenden…..einfach mal ausprobieren……

    ….im großen und ganzen fordern die Verse die hier zitiert wurden lediglich dazu auf an seinem Glauben festzuhalten und ihn zu verteidigen……von Terror steht da nüscht……

    Selbe Zeilen und/oder ähnlich gibt es in der Bibel und auch bei uns hier im Buddhismus…….

    Antworten
  13. Conny Ferrin sagte:

    „…im großen und ganzen fordern die Verse die hier zitiert wurden lediglich dazu auf an seinem Glauben festzuhalten und ihn zu verteidigen……von Terror steht da nüscht……“ Interessant, was man sich an Auslegungen so zusammenphantasieren kann. Laß das bloß keinen Imam hören! Die Bibel ist in diesem Zusammenhang übrigens irrelevant, da von einer ähnlichen Agressivität der Christen aktuell nichts bekannt ist.

    Antworten
  14. Conny Ferrin sagte:

    Um die Intoleranz, den grenzenlosen Chauvinismus, die faschistoiden Tendenzen, die grenzenlose Agressivität und Mordlust, die der Islam vor allem in jenen Ländern, wo er „Staatsreligion“ ist, mitbringt zu übersehen und schönreden zu wollen, muß man schon wahrlich mit riesigen Scheuklappen ausgestattet sein.

    Antworten
  15. Tobias Pickenhagen sagte:

    …..tolle Einstellung, zwei Freunde von mir sind Imam´……es geht hier um Auslegung und Verständnis…… und ich habe lediglich gesagt das man ähnliche Stellen auch in der Bibel und Budhistischen Versen finden kann…….. es geht nicht darum einzelne Verse zu zitieren und sich so auszulegen wie man es braucht……

    …..sich etwas so hinzudrehen wie man es braucht????……. der „Versuch“ ist auch hier in Deutschland schon mal gescheitert…

    Können hier gerne weiter darüber schreiben und diskutieren, dann aber bitte mit Niveau und ohne ganze Bevölkerungsschichten zu pauschalisieren…….. das hat Chrisitop sein Eintrag nicht verdient….

    Antworten
  16. Conny Ferrin sagte:

    „(positive) Auslegung und Verständnis“ würde ich mir in der Tat für die beklagenswerten Opfer des Islam (z.B. im Iran) wünschen. Und wo bitte habe
    ich Bevölkerungsschichten pauschalisiert? Ich rede hier über die Ideologie, die all das Übel offensichtlich hervorbringt.

    Antworten
  17. Conny Ferrin sagte:

    Ich bin kein Anwalt, aber hat Bin Laden den USA nicht den Krieg erklärt? Galt also im vorliegenden Falle nicht Kriegsrecht? Gut, dann hätte man ihn eben standrechtlich erschossen.

    Antworten
  18. Generalissimus sagte:

    Ich lach mich krank…. Osama ist am baden…… dümpelt im großen Ozean-Teich…

    Für wie dämlich muss man die Menschheit aus Sicht der Amis doch halten, um so einen Schwachsinn zu verbreiten.
    Soso, eine Elite-Einheit aus Rambo, Speedy-Gonzales und Duffy Duck hat ihn, den bösen Weltenbuben gerichtet… Yippieeijeehhhh Schweinebacke

    Es ist geradezu rotzfrech wie man die Menschheit verarscht !!!!
    Ich möchte nicht wissen wieviele System-Idioten nun an sowas glauben und Fackelzüge aufführen.

    Ein ist doch mindestens genauso sicher: hätten die SpecialForces-Marine-SuperTrooper-Ranger tatsächlich den alten Deppen umgenietet, dann hätte man die Leiche ums verecken nicht ins Meer gekippt.

    Den hätte man ausgestopft und die nächsten Jahre als Trophy an Ground Zero ausgestellt….
    für 10 Dollar plus 2 Hot Dogs

    Antworten
  19. Volker Hirsch sagte:

    Was hat denn die Tatsache, dass ich Anwalt bin, damit zu tun? Wenn ich Baecker bin, darf ich dann nicht fuer Grillfeste sein?

    Eine „kill mission“ wie CNN sie genannt hat ist in keinem Fall (nicht bei Bin Laden, nicht bei Speer, Eichmann, Hess, nicht bei Milosevic, nicht bei Stalin, nicht bei Herodes) rechtsstaatlich. Man verliert das Recht, Menschenrechte einzufordern, wenn man sie in derart grober Weise missachtet.

    Und wenn Du sagst, „ausser bei Bin Laden“, was muss man denn tun, um sich zu qualifizieren? Und wer sagt, dass das so ist? Was waere denn mit z.B Stalin? Oder Idi Amin? Wer entscheidet? Und warum? Das ist doch Milchmaedchenjustiz…

    Antworten
  20. Generalissimus sagte:

    To the President of the United States – Oval Office
    and the
    Joined Chiefs of Staff – Operation Room, Staff Command
    1600 Pennsylvania Ave. NW, Washington, DC 20500

    Mr. Präsident,
    ich stelle Ihnen die direkte und persönliche Frage, wie es sich mit ihrer Person als Friedensnobelpreisträger und Oberkommandierender vereinbaren lässt einen direkten Kill-Befehl zu erteilen.
    Als Preisträger jedenfalls fordert es der Respekt vor dieser Auszeichnung eben genau diese an das Nobelpreiskommitee nun wieder zurückzugeben.

    Auch als Oberkommandierender ihrer Streitkräfte sind Sie nicht befugt einen rechtswidrigen Befehl zu erteilen bzw einen solchen eines ihrer Untergebenen zu akzeptieren, gutzuheissen und diesen zu unterstützen. Befehle dieser Art sind gesetzlich und darüber hinaus völkerrechtlich untersagt. Der Grund eines solchen Befehls ist – auch bei Massnahmen gegen Terroristen – völlig Gegenstandslos. Auf Kriegsrecht jedenfalls können weder Sie noch ihre Kommando-Büttel sich daher, zumal im Einsatz gegen Privatpersonen, berufen.

    Sofern tatsächlich die Privatperson des Osama bin Laden sowie 4 weiterer Privatpersionen bei der Attacke getötet worden sein soillte, so klage ich Sie hier und öffentlich der Verschwörung zu Mord, des Auftrages zu Mord und somit des vorsätzlichen Mordes, handelnd durch Untergebene, handelnd durch Unterlassung ( des Untersagens einer Ausführung eines rechtswidrigen Befehls) an Zivilpersonen durch die Armee an.

    Nach internationalem Rechtsverständnis und einheitlicher Rechtssprechung sind Sie damit ihrer diplomatischen Unversehrtheit zu entledigen, ihres Amtes als Führer eines Volkes und ihrer Funktion als Oberbefehlshaber der Streitkräfte zu entheben, zu arrestieren, der Gerichtsbarkeit zu überstellen und abzuurteilen.

    Als Führer einer Nation ebenso wie als Oberkommandierender einer Streitmacht haben Sie völlig versagt und sind nicht länger tragbar, als internationales Vorbild für Moral und christliche Werte schon gleich garnicht.

    Wer als Oberbefehlshaber einer Streitmacht so handelt wie Sie, der gehört nach den gleichen Grundsätzen beurteilt wie man es in den Nürnberger Prozessen mit deutschen Offizieren gemacht hat. Unerbittlich, gnadenlos und mit der vollen Wucht des Gestzes, ohne Rücksicht auf Rang und Namen.
    Lediglich eine deutliche Klarstellung, dass die Nürnberger Prozesse eine Farce und rechtlich völlig illegitim waren könnten Sie noch vor einer ähnlichen Beurteilung bewahren.

    Mainz, 2011-05-03
    Oberst aD – XXXXX XXXXXXXXXXX

    aka Generalissimus


    Das Völkerrecht diente nie als Fackel in dunkler Nacht – eher als Kerze zu anzünden unliebsamer Ärsche.
    Umso schöner finde ich es immer wenn man sich darauf beruft.

    Für die Amis jedenfalls ist es ein Freifahrtschein… ein Persilschein, die eigenen Vorstellungen nach gut dünken umzusetzen, der Restwelt politische Freiheit zu simulieren während man gleichzeitig die Knute schwingt um politische Freiheit zu unterbinden.
    Betrachtet man die USA und deren Geschichte genauer, so fragt man sich nach dem Unterschied zu einem zB Ghaddafi.. ausser dass in Tripolitanien wohl Indianer weniger zu finden sein dürften.

    In vielen Dingen sind die heutigen USA schlimmer als es das 3. Reich je hätte sein können… zumindest aus meiner Sicht heraus. Vieles und besonders die Unterdrückung anderer Völker, also das, was man Hitler ja immer noch nachträglich vorwirft, ist längst zum „geistigen Patent“ des lieben großen Bruders avanciert und klares Kalkül des Tagesgeschehens…. ist Bestandteil des ideologischen Weltbildes der planetaren Alleinherrschaft.

    Antworten
  21. Ahmet sagte:

    Man man man, was für ein mist muss ich immer und immer wieder lesen?

    Warum checken es die Leute immer noch nicht, dass Bin Laden nur eine Marionette, eine Schach-Figur der USA selbst war!
    Ich will hier keine Verschwörungstheorien oder sonstiges „neu“ auf die Welt setzen, aber denkt mal ein bischen nach – und damit meine ich keine 2 – 3 Sekunden.

    Die USA hat täglich Milliarden an Mititärischen, Weltraumforschung (NASA) und und und Ausgaben – wie glaubt ihr finanzieren sie sich das?

    Kein (Lohn-) Steuersystem (vergleiche nur mit Deutschland nebst)
    Benzinpreise vergleichbar mit (Marken-) Wasser hier und das bei Autos mit einem Verbrauch von bis zu 20 l (ganz zu schweigen davon was die Umweltbelastung und verschmutzung die „AMMIS“ (USA) vergleichbar mit der ganzen restlichen Welt zusammen die Stirn bieten) … ach ich könnte hier siviel aufzählen, aber das Problem ist nicht, dass keine diese TATSACHEN nicht aufzählt, sondern dass niemand hinhört, hinguckt, nachdenkt.

    Die USA ist nichts anderes als das was es schon von Anfang an war – ein haufen Räuber und Barbaren die sich einfach ein Land sich nicht nur angeeignet haben, Massenmord und fast vollständige Ausrottung deren Bewohner und Jahre danach Versklavung und Diskriminierung von einer ganzen Rasse und vieles mehr.

    Und wenn jemand meint, das wäre nur die Vergangenheit und wer hat keine Fehler – dem sag ich nur, dass alles nur auf eine andere Art weiter geht – die USA hat ihre Finger ganz tief in Drogen- und Waffenhandel. Scheuen sich nicht ein Land wegen Rohstoffen (Rohöl) unter einem für die ganze Welt plausiblen Grund – sie haben uns angegrieffen (und haben komischerweisse so super „eindetige“ Beweise, sie sind Terroristen, sie haben Atombomben (aber sie selbst?) usw – zu besetzen und sich alles unter die Finger zu reisen und ihre inneren Intrigen und zukunfts orientierten Handlungen in die Tat umzusetzen.

    Ich mein, dass jeder weiss, wie viele ignorante Menschen es auf der Welt gibt, aber HALLO, BITTE MACHT MAL DIE AUGEN AUF UND BENUTZ EUREN KOPF MAL ZUM NACHDENKEN und hört mal auf Blind den Nachrichten zu glauben !!!

    Mein Fazit: Bin Laden ist zwar tot, aber es gibt viel zu viele Terroristen auf der Welt und eine davon, hat sogar die Unterstützung der ganzen Welt und an dieser Stelle zu Verdeutlichung für die die Aussagen gerne verdrehen – ich habe nichts gegen Amerika und bin deffinitiv kein Fan von Bin Laden und ähnlichen (die gehören alle eingesperrt), aber Amerika sollte nicht so FRECH seine Lügen unter das Volk / die Welt bringen, wo dann die Menschen blindlinks dem glauben und volgen – WIR LEBEN IM JAHRE 2011 UND SOLLTEN DOCH BISCHEN INTELLIGENTER UND ENTWOCKELTER SEIN ODER !?!

    Mein Motto: seien wir Menschen, die sozial sind auf helfen aus sind und nicht nach lücken suchen um unsere eigenen taschen zu füllen und andere auszunutzen!

    Antworten
  22. Ahmet sagte:

    :D sorry Leute,

    als ich gerade nachträglich meinen Text gelesen habe sind mir unzählige fehler aufgefallen und ich möchte mich hier nur dafür Entschuldigen und zu meiner Verteidigung: diese und ähnliche Volksdummheiten regen mich dermaßen auf, dass ich dann zu gefühlsbetont los tippe.

    Es sollte aber alles schon eindeutig zu verstehen sein und jetzt überlege ich mir, ob ich mir die Bibel und ect. mal nehme und Zeilen entnehme ;) ala „Conny Ferrin“ – wahnsinn, da kann ich echt nur lachen.

    Das ist alles so ein misst und sollt ich dem mit entgegenwirken in dem ich ebenfalls Zeilen aus den verschiedensten Religionen bringen oder die herausgerissenen Zeilen genauer erleutern, würde ich mich selbst soweit herabsetzen, dass ich mich nicht mal mehr im Spiegel ansehen kann – ich sag nur „möchtegern“ und schlicht und einfacher „moslemhasser“ – da steckt sonst nichts dahinter, denn ihre Aussagen haben weder was mit Bin Laden zu tun, noch hat sie annähernd den Grippps nur ein kleines bisschen hinter die Kulisse zu BLICKEN ;)

    Einen großen Lob an:
    Tobias Pickenhagen, Generalissimus, Volker Hirsch und natürlich bitterlemmer.net (für die Seite / Forum – auch wenn ich mit nicht an diese „… bei Bin Laden…“ anschliesse – wir sind alle Menschen und wir alle haben die gleichen Rechte und das ohne Ausnahme!)

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.