Auf WhatsApp verbreitet sich gerade eine Audionachricht viral, in der „Elisabeth, die Mama von Poldi“, mit einer vermeintlichen Insider-Info über das Corona-Virus aufwartet. Sie kenne da jemanden an der Uni in Wien. Und da hätten sie sich gefragt, warum in Italien so verhältnismäßig viele Menschen von dem Virus getötet werden. Und dann seien sie im Labor darauf gekommen, dass Ibuprofen den Krankheitsverlauf verschärfe. Allerdings ist das kompletter Fake, was „Elisabeth, die Mama von Poldi“ da redet. Die Uni Wien kennt ihren Clip auch schon und dementiert entschieden.

Jetzt würde mich schon interessieren, was das für komische Menschen sind, die solche Fakes in die Welt setzen. Kennt irgendjemand vielleicht „Elisabeth, die Mama von Poldi“ und erkennt ihre Stimme? Es wäre ja toll, die echte Frau zu finden, die das gesagt hat und sie zu fragen, was sie sich bei diesem Scherz wohl gedacht haben mag.

Hier das Audio mit ihrer Stimme:

Wer mit Truthern zu tun hat, merkt übrigens sehr schnell, dass hier was nicht stimmen kann. Die unklare Quellenlage, das Raunen über „die Freundin“, deren Name natürlich nicht fällt und auch nicht, was sie an der Uni Wien angeblich tue, „die Ärzte“, von denen kein einziger zu identifizieren ist, die Feststellung, dass die „natürlich“ nur mündlich kommunizierten, weil sie noch keine Studie hätten, die „Klagen der Pharmaindustrie“ standhalte. Klar, die Pharmaindustrie… war klar, dass das mal kommen musste.

Also: Wer ist „Elisabeth, die Mama von Poldi“? Und was wird sie wohl dazu sagen, wenn man sie als Urheberin dieses Fakes überführte?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.