Beiträge

Grünes Deutschland: Moralmodell statt Geschäftsmodell

s ist grüner Stehsatz, zuletzt bemüht von Grünen-Chef Robert Habeck bei Anne Will: Wenn Deutschland nur voranginge mit der Klimapolitik und sich CO2-frei mache, dann sei Deutschland das Vorbild für den Rest der Welt. Der Rest der Welt werde…

Piraten-Attacke auf die Mülltrenn-Gurus

Die Debatte über die Piraten-Partei artet zunehmend in ein gouvernantenhaftes "darf man das" aus. Über manches, etwa die Verbrennung von Emma-Heften, kann man sich streiten, und man darf natürlich auch, wie der Focus und praktisch alle…
,

Alles redet über Atomkraft. Ist der Klimawandel kein Thema mehr?

Anfang Juni 2011 meldete die Internationale Energieagentur, 2010 sei der Ausstoß des Treibhausgases CO2 so hoch gewesen wie noch nie. In Deutschland fiel diese Meldung nicht weiter auf. Sie passte irgendwie nicht in das nuklear dominierte politische…

Die nukleare Zerstörung der politischen Ethik

Na, wenn jetzt auch die Ethik-Kommission der Bundesregierung, eigens zu diesem Zwecke berufen, die Atomkraft nur noch für zehn Jahre für vertretbar hält und dann nicht mehr, dann ist das letzte Wort wohl gesprochen. Immerhin saßen da auch…

Wasserstoff statt Öl: TU Berlin entwickelt Solar-Reaktor für den Treibstoff der Zukunft

Die Idee ist einfach, die Umsetzung  noch nicht. Man nehme Wasser, mische ein Zauberpulver dazu, lasse die Sonne draufscheinen und, tataa, steigt oben Wasserstoff auf. Den fülle man in Tanks und verwende ihn wie Benzin, Heizlöl oder Kohle.…

Die japanische Katastrophe und die deutsche Hirnschmelze

Man steht etwas fassungslos da und fragt sich, was jetzt schlimmer ist: Die eventuelle Kernschmelze in japanischen Kernreaktoren, oder die nunmehr unbestreitbare Hirnschmelze in deutschen Redaktionen und Politiker-Stuben. Gleich letztes Wochenende…

Wie die Öko-Lobby die Katastrophe in Japan ausweidet

Er wolle nicht "mit einer so schlimmen Katastrophe Politik machen", meinte heute früh der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD), um dann aber genau das zu tun und das Unglück in Japan als Vehikel für die eigene Atom-Ausstiegspolitik…